Umfrage zur zukünftigen Entwicklungsstrategie

LEADER lebt durch die Beteiligung der Menschen aus der Region – sowohl bei der Konzepterstellung als auch später bei der Auswahl der Projekte. In einer ersten Umfrage wurden von den Bürgern viele Ziele vorgeschlagen. Die Menschen im Bergischen Land können nun aus diesen Zielen die wichtigsten auswählen. Als kleines Dankeschön verlost der Verein fünf Restaurantgutscheine à 40 Euro unter den Teilnehmern.

Nehmen Sie unter diesem Link an einer Umfrage teil, um die Ziele von LEADER Bergisches Wasserland zu beeinflussen.

12. Bewerbungsrunde: Drei Bewerbungen für neue Projekte eingegangen

In der LEADER Region Bergisches Wasserland endete am 24.09.2021 die zwölfte Bewerbungsrunde. Drei Bewerber reichten eine Bewerbung ein. Insgesamt würden zur Realisierung der Projekte ca. 147.000 Euro LEADER-Fördermittel benötigt. Der Vorstand des Vereins wird in seiner Sitzung am 03.11.2021 die Bewerbungen bewerten.
Bisher werden in der LEADER Region 39 Projekte vorbereitet oder umgesetzt, die mit insgesamt ca. 2,3 Millionen Euro gefördert werden sollen. Wenn die drei aktuellen Bewerbungen ebenfalls gefördert werden, wird das bereitstehende Budget von ca. 2,5 Mio. Euro fast vollständig ausgeschöpft sein. Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und vom Land Nordrhein-Westfalen. Der Oberbergische Kreis und der Rheinisch-Bergische Kreis stellen den erforderlichen Eigenanteil für die LEADER Region zur Verfügung.
Diese Ideen wurden für eine Förderung vorgeschlagen:
In Hückeswagen wurde im Neubaugebiet Eschelsberg ein Bodendenkmal, nämlich eine Abraumhalde aus dem Mittelalter, entdeckt. Die Schloß-Stadt Hückeswagen plant mit dem Projekt „Bergbauspielplatz Eschelsberg“ eine denkmalgerechte Nutzung, die spielerisch die Thematik des Bergbaus vermitteln soll. Kinder können z. B. mit Sandspielgeräten wie Seilwinden und Sieben das Material sortieren, einen Kriechtunnel ausprobieren oder wie in einem Minenschacht klettern. Zusätzlich ist ein Denkmal-Lehrpfad geplant.
Der Heimat- und Verkehrsverein Radevormwald bewirbt sich mit dem Projekt „Kultur, Kunst und Völkerverständigung im Parc de Châteaubriand“. Neben einer Verschönerung und Renovierung des Gartenhauses von 1772, dem ältesten Haus der Stadt, soll der Park aufgewertet werden. Durch die Aufstellung einer großen Bank soll die Kommunikation angeregt und Veranstaltungen im Park erleichtert werden.
Ebenfalls die Kommunikation und das gesellige Miteinander möchte die Stadt Wermelskirchen mit dem Projekt „Seniorengarten Dabringhausen“ anregen. Gemeinsam mit Partnern soll in Dabringhausen an der Ecke Südstraße/Altenberger Straße ein Ort zum Verweilen, Gärtnern und für Sport entstehen. Dort sollen auch z. B. Kurse für Rollatoren angeboten werden.
Gefördert werden können nur Projekte, die nach Ansicht des Vorstands einen starken Beitrag zur Erfüllung der Ziele des Vereins leisten. Als weitere Fördermöglichkeit können sich Interessierte ab Dezember 2021 um eine Förderung über das Regionalbudget bewerben.

 

12. Bewerbungsrunde vom 09. August bis zum 24. September 2021

Burscheid, den 01.07.2021: Die lokale Aktionsgruppe der LEADER Region Bergisches Wasserland ruft Interessierte auf, im Zeitraum vom 09.08.2021 bis zum 24.09.2021 Bewerbungen für die Förderung von Projekten aus allen Handlungsfeldern der regionalen Entwicklungsstrategie einzureichen. Für diesen Projektaufruf stehen Fördermittel in Höhe von mindestens 200.000 € zur Verfügung.

Auf Grundlage der LEADER Richtlinie sowie der regionalen Entwicklungsstrategie in ihrer Fassung vom 18.11.2020 und unter Berücksichtigung der aktuellen Regelungen der Vereinssatzung zur Projektauswahl prüft der Vorstand in einer Sitzung am 03.11.2021 die vorliegenden Projektvorschläge, bewertet diese und wählt diejenigen Projekte aus, die gefördert werden sollen.

Die Regionalmanager stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Die Bewerbungen sind mit dem Formular „Bewerbungsbogen“ inklusive der notwendigen Anlagen in der aktuellen Fassung bis 24.09.2021 schriftlich und per E-Mail an die Geschäftsstelle des Vereins zu richten:

LEADER Bergisches Wasserland e. V.

Höhestraße 44

51399 Burscheid

E-Mail: deubel@leader-bergisches-wasserland.de oder zahn@leader-bergisches-wasserland.de

Alle nötigen Unterlagen sind hier zu finden.

 

 

Umfrageergebnisse - Zukünftige Ziele von LEADER Bergisches Wasserland

Seit Anfang Juli 2021 liegen die Ergebnisse unserer Umfrage vor. Die Ergebnisse dienen zur Erstellung der neuen Entwicklungsstrategie (RES), selbstverständlich werden dazu auch bestehende Strategiepapiere (z. B. die der Regionale 2025), die Analyse der letzten Förderphase und Empfehlungen von Experten berücksichtigt. In der Umfrage wurde abgefragt, welche zu fördernden Themen die Bürger des Bergischen Landes für besonders wichtig halten.

Die Ergebnisse finden sie hier (.pdf-Format)

Neue Inhalte im Youtube Kanal

Wir werden nach und nach versuchen, Videos von all unseren Projekten in unserem Youtube Kanal zu sammeln. Zum Kanal

Was ist LEADER?

LEADER ist ein europäisches Förderprogramm mit dem Ziel, die ländlichen Gebiete zu stärken und zu entwickeln. Der Begriff ist eine französische Abkürzung und meint übersetzt die „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. LEADER kann Projekte in fast allen Bereichen fördern, z. B. in Wirtschaft, Wohnen, Tourismus, Dorfentwicklung, Lebensqualität, Prävention, Integration und Klimawandel. LEADER Bergisches Wasserland e. V. organisiert den LEADER Pozess in acht Kommunen im Bergischen Land. Der Oberbergische Kreis und der Rheinisch-Bergische Kreis stellen dafür jedes Jahr den Eigenanteil zur Verfügung.

Wie funktioniert LEADER im Bergischen Wasserland?

LEADER in NRW

LEADER gehört als Förderansatz zum Kern der Strategie des Landes Nordrhein-Westfalen für die Entwicklung des ländlichen Raums. Weitere Informationen zu den Förder- und Vernetzungsangeboten des Landes finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen im Bereich "Links". Außer der Region “Bergisches Wasserland” gibt es in NRW 27 andere LEADER-Regionen. Die LEADER Region Bergisches Wasserland grenzt z. B. direkt an die LEADER Region "1000 Dörfer - Eine Zukunft" an. Der Oberbergische Kreis und der Rheinisch-Bergische Kreis stellen dafür jedes Jahr den Eigenanteil zur Verfügung.

Aktuelles

  • 18.10.2021: Die Mitgliederversammlung beschließt, dass wieder mit 200.000 Euro Kleinprojekte gefördert werden können
  • 29.09.2021: Wir haben den Zuwendungsbescheid für die Vorbereitung der nächsten Entwicklungsstrategie erhalten und können damit loslegen
  • 14.09.2021: 28. Projekt kann beginnen: Zuwendungsbescheid für das Projekt im Caritas Familienzentrum in Odenthal "Wasserexperimente und Bewegungsförderung" erstellt
  • 09.09.2021: 27. Projekt kann beginnen: Zuwendungsbescheid für das Projekt "Pfarrhaus Müllenbach" erstellt
  • 11.08.2021: 26. Projekt kann beginnen: Das Projekt "Fitnesswald Nordhelle" - Zuwendungsbescheid erstellt
  • 28.07.2021: 25. Projekt kann beginnen: Zuwendungsbescheid für das Projekt "Das lebendige Zweiradmuseum" erstellt

 

 

 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.