10. Bewerbungsrunde: Vier Bewerbungen eingegangen

In der LEADER Region Bergisches Wasserland endete am 09.10.2020 die zehnte Bewerbungsrunde. Vier Bewerber reichten eine Bewerbung ein. Insgesamt würden zur Realisierung der Projekte ca. 170.000 Euro LEADER-Fördermittel benötigt. Der Vorstand des Vereins wird in seiner Sitzung am 18.11.2020 die Bewerbungen bewerten.
Bisher werden in der LEADER Region 35 Projekte vorbereitet oder umgesetzt, die mit insgesamt ca. 2,2 Millionen Euro gefördert werden. Das Geld stammt aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und vom Land Nordrhein-Westfalen.
Diese Ideen wurden für eine Förderung vorgeschlagen:
Der Verein „Freunde und Förderer des Caritas Familienzentrums Odenthal e. V.“ möchte Kinder für das Thema Wasser begeistern. Es sollen eine große Wasserspielrinne, ein Spielhaus und Spielsachen für Experimente gefördert werden. Zielgruppe sind Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. Das Angebot soll auch vom Familienzentrum für Veranstaltungen genutzt werden können.
In Marienheide soll das „Ernteland Marienheide“ entstehen. Im Zentrum des Projekts steht das spielerische Heranführen an unterschiedliche Themen landwirtschaftlicher Arbeit sowie des Naturschutzes. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Erziehung zur Nachhaltigkeit im Sinne von gemeinschaftlicher, regionaler Erzeugung und Versorgung mit biologisch erzeugten Lebensmitteln.  Das Herzstück des Projektes soll ein landwirtschaftlicher Abenteuerspielplatz sein, bei dem Baumhäuser, Hängebrücken und weitere Spielanlagen in ein System aus kleinen Anbauflächen integriert sind, welche unter fachlicher Anleitung von den Besuchern des Spielplatzes mitbewirtschaftet werden können.
Zum zweiten Mal ist der Verein LEADER Bergisches Wasserland e. V. mit dem Projekt „E-Lastenräder für das Bergische Wasserland“ ins Rennen gegangen. Aufgrund der hohen Nachfrage im ersten Projekt sollen noch einmal 20 E-Lastenräder bezuschusst werden. Die Räder können Familien, Dorfgemeinschaften, sozialen Einrichtungen, Unternehmen u. a. zu einem stark reduzierten Einkaufspreis zur Verfügung gestellt werden. Neben einem Beitrag zur Energiewende soll die Mobilität der Bürger verbessert werden. Im ersten Projekt können 21 E-Lastenräder angeschafft werden.
Ebenfalls mit Mobilität hat das Projekt der evangelischen Jugendbildungsstätte in Radevormwald zu tun. Man möchte im Projekt „Bergische MINT Bikes“ ca. 30 E-Bikes anschaffen. Mit den Rädern sollen Schulklassen „MINT“ Bildungsstätten im Bergischen anfahren können. Außerdem sollen die Rädern allen Gästen zur Ausleihe zur Verfügung gestellt werden.

Projekte mit kürzlich erhaltenem Zuwendungsbescheid

Seit dem 1. Mai 2020 wurden acht Zuwendungsbescheide für Projekte in unser LEADER-Region erstellt. Zuletzt erhielten am 14.08.2020 die drei Projekte "Multifunktionaler Dorfplatz", "MINT Experimentierpfad" und "Aufbau einer Mikrobrauerei" ihre Startgenehmigung.Zuvor starteten "Dorfservice Oberberg" sowie den Projekten "Kaffee verbindet Jung und Alt", "E-Bike Verleih, Fahrradreparatur und Fahrradreinigung", "E-Lastenräder für das Bergische Wasserland" und "Umgestaltung der Klosteranlage des ehemaligen Franziskanerklosters". Die acht Projekte erhalten zusammen ca. 620.000 Euro Förderung. Insgesamt haben somit 24 Projekte einen Zuwendungsbescheid erhalten.

Bei dem Projekt "E-Lastenräder für das Bergische Wasserland" werden 20 E-Lastenräder angeschafft, die die Mobilität im Bergischen Land verbessern sollen. Das Projekt ist das erste LEADER-geförderte Projekt des Vereins Leader Bergisches Wasserland e. V. Die Beschaffung der Räder ist gestartet.

Bisher wirken sich 36 Projekte von der LAG ausgewählte Projekte positiv im Bergischen Wasserland aus oder sind in der Planung. Zwölf Projektträger sind noch dabei, ihren Antrag vorzubereiten. Seit dem neunten Aufruf im Januar 2020 sind die zur Verfügung stehenden 2,4 Millionen Euro fast vollständig per Bescheid gebunden oder für die 12 Projekte ohne Bescheid reserviert. Falls eines der Projekte weniger Mittel benötigt oder ausfällt, könnte es noch einen zehnten Projektaufruf geben.

Finanzielle Unterstützung für Unternehmen

Wenn Sie Informationen zur finanziellen Unterstützung von Unternehmen besuchen, besuchen Sie die Seite der Rheinisch- Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft oder der Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises.

Was ist LEADER?

LEADER ist ein europäisches Förderprogramm mit dem Ziel, die ländlichen Gebiete zu stärken und zu entwickeln. Der Begriff ist eine französische Abkürzung und meint übersetzt die „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. LEADER kann Projekte in fast allen Bereichen fördern, z. B. in Wirtschaft, Wohnen, Tourismus, Dorfentwicklung, Lebensqualität, Prävention, Integration und Klimawandel.

LEADER im Bergischen Wasserland

Das LEADER Programm bietet die Möglichkeit, Projekte zu bezuschussen, die den Zielen der regionalen Entwicklungsstrategie entsprechen. Die Kosten werden zu 65% erstattet, aber es werden nicht im Voraus Zahlungen geleistet. Die Fördermittel sind leider begrenzt. Die von unserem Verein angewandte Strategie sieht daher einen Auswahlprozess vor, in dessen Verlauf über die Projekte entschieden wird, die den höchsten Beitrag zu den Zielen der Entwicklungsstrategie bringen; diese Projekte werden gefördert. Die Entwicklungsstrategie ist auf der Seite "Projektförderung". zu finden. Die Handlungsfelder werden auf der gleichnamigen Seite erläutert.

Wie funktioniert LEADER im Bergischen Wasserland?

LEADER in NRW

LEADER gehört als Förderansatz zum Kern der Strategie des Landes Nordrhein-Westfalen für die Entwicklung des ländlichen Raums. Weitere Informationen zu den Förder- und Vernetzungsangeboten des Landes finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen im Bereich "Links". Außer der Region “Bergisches Wasserland” gibt es in NRW 27 andere LEADER-Regionen. Die LEADER Region Bergisches Wasserland grenzt z. B. direkt an die LEADER Region "1000 Dörfer - Eine Zukunft" an.

Aktuelles

  • 18.11.2020: Mitgliederversammlung und 10. Auswahlsitzung
  • 07.10.2020: Neuauflage des Programms „Qualifizierung des bürgerschaftlichen Engagements“. Das Land NRW fördert je Initiative mit bis zu 20.000€. Bewerbungsschluß ist der 31.01.2021, Näheres unter: umwelt.nrw.de
  • 14.08.2020: 24. Projekt bewilligt: "Multifunktionaler Dorfplatz"
  • 14.08.2020: 23. Projekt bewilligt: "MINT Experimentier-Erlebnispfad in Radevormwald"
  • 14.08.2020: 22. Projekt bewilligt: "Aufbau einer Mikrobrauerei"
  • 04.08.2020: 21. Projekt bewilligt: "Umgestaltung der Klosteranlage des ehemaligen Franziskanerklosters"

 

 

 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.