JUCA auf Schultour mit Youthnited

Kulturelle Bildung ist in den meisten Fällen besserverdienenden Familien vorbehalten. Dieser Sachverhalt soll vorbildhaft durch dieses jährliche Projekt aufgebrochen werden. Kulturelle Bildung soll in diesem Projekt Jugendlichen zu Teil werden, unabhängig von ihrem sozialen, kulturellen, religiösen und familiären Hintergrund. Dies geschieht in Workshops, im Unterricht, im persönlichen Gespräch und in jeglicher Interaktion mit den Bandmitgliedern.   In  zehn weiterführenden Schulen im  Gebiet des Bergischen Wasserland  wird eine Schultour von zwei Newcomer Bands organisiert, die innerhalb von 14 Tagen zehn unterschiedliche weiterführende Schulen im Bergischen Wasserland an den Vormittagen besucht. Die Bandmitglieder stehen in den Unterrichtsstunden den Schülern gegenüber Rede und Antwort. In den großen Pausen oder in den letzten Schulstunden des entsprechenden Tages, werden in den Schulen, je nach Möglichkeiten, kurze Konzerte der beiden Bands ermöglicht. An den Nachmittagen und Abenden werden diverse Workshops von den Bands angeboten. Das Angebot beinhaltet z. B. Songwriting, Instrumenten -Coaching oder Band Recording. Diese Schultour gepaart mit den Workshops ist für alle Teilnehmer kostenlos.  Das Projekt endet mit einem Jugendfestival der Kulturen.
Projektträger: Evangelisch-freikirchliches Sozialwerk Wermelskirchen e. V.
Ausgaben:141 452,50 Euro
LEADER-Mittel: 91.944,13 Euro

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.