Behindertengerechte Draisinen

Der Verein "Wuppertrail" betreibt auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke am schönsten Teil der Wupper Fahrraddraisinen. Um die Teilhabe von Rollstuhlfahrern und Gehbehinderten zu ermöglichen, wurden zwei neue behindertengerechte Draisinen angeschafft. Das Projekt in Radevormwald ist innovativ, da in ganz NRW nur ein anderer Betreiber behindertengerechte Draisinen anbietet.
Bereits in den ersten Wochen nach der Anschaffung der Draisinen nutzten die ersten Rollstuhlfahrer das Angebot. Die Projektidee kam so gut an, dass nach kurzer Zeit eine Reportage im WDR gemacht wurde. Weitere Informationen

Antragsteller: Wuppertrail e. V. 

Gesamtkosten: 13.504,57 €

LEADER- Mittel:  5.401,83 €

 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.